S+Bmedvet
Homepage
Impressum
Produkte
Service
Firma
Kontakt
Links
top

Befund (Abschrift) des Hessischen Dienstleistungzentrums für Landwirtschaft, Gartenbau und Naturschutz zu Rückständen in Honigproben

Datum des Befundes: 11.8.2003 Auftraggeber: Herr Arnold Werner, Rodgau

Ergebnis der Rückstandsuntersuchung

Die genannte Behörde schreibt: "Wir haben die von Ihnen eingesandte Probe auf Rückstände der unten aufgeführten Wirkstoffe untersuchen lassen

Probe Nr 2003126   Nr Hoh 460/03
Eingangsdatum 07-07.2003   Dimension in ppb, µg/kg
       
 
Wirkstoff Präparat Ergebnis Bestimmungsgrenzen
Brompropylat* (und Metabolit) Folbex-VA-Neu
n.n.
3.0
Coumaphos Perizin
n.n.
3.0
Fluvalinat Klartan / Apistan
n.n.
3.0
Flumethrin Bayvarol
n.n.
5.0
Phs-Esther* Cekafix
n.n.
3.0
Acrinathrin* Gabon PA
n.n.
3.0
Tetradifon* Antivar
n.n.
3.0
Vinclozolin Ronilan
n.n.
3.0
Chlorfenvinphos* Birlane
n.n.
3.0
Thymol Thymol
288.0
3.0
Paradichlorbenzol Imker-Globol / Styx
n.n.
3.0

nu = nicht untersucht n.n. = keine Rückstände nachweisbar
< BG = unter der Bestimmungsgrenze * bei Honig keine Rückstände zulässig
   
Adresse des Institutes der genannten Behörde:

HDLGN
Bieneninstitut Kirchhain
Erlenstrasse 9
35274 Kirchhain

Tel.: 06422 / 940624

 

Zu einem weiteren Analyseergebnis | Lebensmittelsicherheit

 

©2017 by S+B medVet GmbH